Kalender

Oktober 2012
MoDiMiDoFrSaSo
 << <Okt 2017> >>
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Anzeige

Wer ist online?

Mitglied: 0
Besucher: 1

rss Zusammenschlüsse

Einträge anzeigen, die sich in folgendem Archiv befinden: Oktober 2012

Cala Mesquida



Gesamtstrecke:
9,1km
Wanderzeit:
3:30 Stunden

Die Badebucht und der gleichnamige Ort Cala Mesquida befinden sich im Nordosten Mallorcas. In der Nähe des Touristengebietes von Cala Ratjada fristet die Cala Mesquida ein eher beschauliches Dasein.
Man kann von der Cala Mesquida nach Norden entlang der überwiegend felsigen Küste wandern. Das Ziel der insgesamt 9,1km langen Rundtour ist der Turm Torre Albarca. Dieser Wehrturm aus dem Jahr 1751 kann bestiegen werden und bietet eine herrliche Aussicht entlang der Nordostküste Mallorcas. Die Wanderung beinhaltet keine besonderen Schwierigkeiten. Nur wer an einigen Stellen statt oberhalb der Strandklippen unterhalb der Felsen direkt am Ufer entlang laufen möchte, benötigt Trittsicherheit im steilen Gelände. Drei Sandbuchten laden unterwegs zum Sonnenbaden oder Pausieren ein.

 

siehe auch: www.antonflegar.d

22 Okt 2012
Admin · 409 mal angesehen · 0 Kommentare
Kategorien: Erste Kategorie

Puig de Ses Basses

 


Gesamtstrecke: 9,6km
Wanderzeit: 3:15 Stunden

 

Der Puig de Ses Basses besitzt mit 493m nicht gerade eine berauschende Höhe. Dennoch lohnt sich die in diesem Kapitel beschriebene Tour auf Grund der Panoramen an der Aussichtstelle Mirador d'en Josep Sastre und auf dem Gipfel des Puig de Ses Basses. Der Kulminationspunkt erhebt sich im Südwesten der Serra Tramuntana.
Die Besteigung des Puig de SesBasses ist recht einfach. Sie setzt kein bergtechnisches Können voraus. Auch die Höhendifferenz von fast 160m stellt keine große Herausforderung dar.
Der Ausgangspunkt der Wanderung ist auf einem Parkplatz an der Straße MA-10 zwischen den Orten Andratx und Estellencs. Die Strecke ist bis zum Mirador Josep Sastre am Cap Fabioler gut markiert und überwiegend großzügig breit. Lediglich der kurze Aufstieg auf den Puig de Ses Basses ist weglos. Allerdings sieht man eine geodätische Betonsäule auf dem Gipfel. An dieser Säule kann man sich orientieren.
Lohn der Anstrengung ist ein berauschender Tiefblick am Mirador Josep Sastre hinüber zur Insel Sa Dragonera und ein Gipfelpanorama auf dem Puig de Ses Basses.

 

siehe auch: www.antonflegar.de

 

22 Okt 2012
Admin · 422 mal angesehen · 0 Kommentare
Kategorien: Erste Kategorie