Anzeige

Einträge anzeigen, die zu folgender Kategorie gehören:: Erste Kategorie

Cap de Ses Salines - Colonia Sant Jordi




Gesamtstrecke: 18,5km
Wanderzeit:
6:00 Stunden

Das Cap de Ses Salines ist der südlichste Punkt auf der Insel Mallorca. Dort gibt es Küstenwanderungen nach Osten und nach Westen. Nachstehend ist eine Tour vom Cap de Ses Salines nach Westen bis zur Colonia Sant Jordi beschrieben.
Die Route führt unmittelbar an einer fast unbebauten Küste entlang. Vom salzhaltigen Wasser zerfressene große Kalkfelsen garnieren weite Strecken. Die Felsbrocken bilden zum Teil interessante Formationen. Einige Sandstrände laden zum Verweilen oder zum Baden ein. Ehemalige Geschützbunker aus dem Zweiten Weltkrieg befinden sich auf der Strecke und können aus nächster Nähe inspiziert werden.
Die südlichste Stelle der Insel Mallorca erreicht man über die Landstraße 6110. Diese Stichstraße zweigt zwischen den Ortschaften Ses Salines und Llombards von der Landstraße 6100 nach Süden ab und führt die Besucher zum Cap de Ses Salines.

siehe auch: www.antonflegar.de
21 Mai 2013
Admin · 523 mal angesehen · 0 Kommentare
Kategorien: Erste Kategorie

Cala Pi - Cap Blanc




Gesamtstrecke:
12,6km
Wanderzeit:
4:45 Stunden

Die Badebucht und der gleichnamige Ort Cala Pi befinden sich im Südwesten Mallorcas. Von der Ortschaft Cala Pi gibt es eine schöne Küstenwanderung nach Norden zum Cap Blanc.
Der Routenverlauf folgt in langen Abschnitten den Rand von steilen Küstenklippen. Fotogene Blicke auf die Küste im Westen der Insel Mallorca sind der Lohn für eine holperige Wanderung über scharfkantiges Kalkgestein. Nördlich der Cala Pi ist die Küste Dank felsiger Steilklippen von Tourismus und vom Bauboom verschont geblieben.
Das Ziel der Tour ist ein mittelalterlicher Wachturm am Cap Blanc. Diese Landzunge ist militärisches Sperrgebiet. Ich habe allerdings während meiner Tour kein militärisches Personal gesehen und eine Grenzmauer lässt sich ohne Schwierigkeiten überschreiten. Der Wachturm auf dem militärischen Sperrgebiet befindet sich 400m von der Grenzmauer entfernt.

siehe auch: www.antonflegar.de
21 Mai 2013
Admin · 389 mal angesehen · 0 Kommentare
Kategorien: Erste Kategorie

Na Blanca



Gesamtstrecke: 8,0km
Wanderzeit:
3:15 Stunden

Der Berg Na Blanca ist 332m hoch und erhebt sich auf der Halbinsel Formentor im Norden der Insel Mallorca. Da die Berge auf der Halbinsel Formentor recht niedrig sind und die Höhe von 350m nicht überschreiten, bildet die Na Blanca eine hervorragende Aussichtsplattform.
Die Besteigung der Na Blanca setzt kein bergtechnisches Können voraus. Die Strecke ist ausreichend gut markiert. Allerdings ist das Terrain zum Teil sehr steil. Da die Wanderung auf Meereshöhe beginnt, müssen auch die gesamten 332 Höhenmeter bis zum Gipfel aufgestiegen werden.
Die Bergtour beginnt im kleinen Touristenort Formentera. Wer Lust und genügend Zeit hat, kann nach der Wanderung ein erfrischendes Bad an der Platja de Formentera nehmen.

siehe auch: www.antonflegar.de
21 Mai 2013
Admin · 519 mal angesehen · 0 Kommentare
Kategorien: Erste Kategorie

Cala Mesquida



Gesamtstrecke:
9,1km
Wanderzeit:
3:30 Stunden

Die Badebucht und der gleichnamige Ort Cala Mesquida befinden sich im Nordosten Mallorcas. In der Nähe des Touristengebietes von Cala Ratjada fristet die Cala Mesquida ein eher beschauliches Dasein.
Man kann von der Cala Mesquida nach Norden entlang der überwiegend felsigen Küste wandern. Das Ziel der insgesamt 9,1km langen Rundtour ist der Turm Torre Albarca. Dieser Wehrturm aus dem Jahr 1751 kann bestiegen werden und bietet eine herrliche Aussicht entlang der Nordostküste Mallorcas. Die Wanderung beinhaltet keine besonderen Schwierigkeiten. Nur wer an einigen Stellen statt oberhalb der Strandklippen unterhalb der Felsen direkt am Ufer entlang laufen möchte, benötigt Trittsicherheit im steilen Gelände. Drei Sandbuchten laden unterwegs zum Sonnenbaden oder Pausieren ein.

 

siehe auch: www.antonflegar.d

22 Okt 2012
Admin · 396 mal angesehen · 0 Kommentare
Kategorien: Erste Kategorie

Puig de Ses Basses

 


Gesamtstrecke: 9,6km
Wanderzeit: 3:15 Stunden

 

Der Puig de Ses Basses besitzt mit 493m nicht gerade eine berauschende Höhe. Dennoch lohnt sich die in diesem Kapitel beschriebene Tour auf Grund der Panoramen an der Aussichtstelle Mirador d'en Josep Sastre und auf dem Gipfel des Puig de Ses Basses. Der Kulminationspunkt erhebt sich im Südwesten der Serra Tramuntana.
Die Besteigung des Puig de SesBasses ist recht einfach. Sie setzt kein bergtechnisches Können voraus. Auch die Höhendifferenz von fast 160m stellt keine große Herausforderung dar.
Der Ausgangspunkt der Wanderung ist auf einem Parkplatz an der Straße MA-10 zwischen den Orten Andratx und Estellencs. Die Strecke ist bis zum Mirador Josep Sastre am Cap Fabioler gut markiert und überwiegend großzügig breit. Lediglich der kurze Aufstieg auf den Puig de Ses Basses ist weglos. Allerdings sieht man eine geodätische Betonsäule auf dem Gipfel. An dieser Säule kann man sich orientieren.
Lohn der Anstrengung ist ein berauschender Tiefblick am Mirador Josep Sastre hinüber zur Insel Sa Dragonera und ein Gipfelpanorama auf dem Puig de Ses Basses.

 

siehe auch: www.antonflegar.de

 

22 Okt 2012
Admin · 408 mal angesehen · 0 Kommentare
Kategorien: Erste Kategorie

1, 2  Nächste Seite